Nun berichtet Didier aus Santiago de Compostela: „… Während 1900 km hab ich viel gesehen und viel erlebt.“ Seine Erwartungen wurden erfüllt: Er ist am Ziel angekommen. Bravo!

————————————————————-

Didier hat bereits die ersten 1550 km auf dem langen Marsch nach Santiago de Compostela hinter sich gebracht und berichtet:

„Ich bin in der Stadt Leon angekommen. Der Jakobsweg hat viel zu bieten. Vor allem die Begegnungen mit Leuten auf alle fuenf Kontinenten sind sehr schoen. Ich habe einen dummen kleinen Unfall gemacht der eine kleine Waden-Zerrung verursachte, was ziemlich einige Tage lang stoerte. Ich lief langsam weiter, erfuhr viele Unterstuetzung von anderen Pilgern und entdeckte somit der Reiz der Langsamkeit.
Es geht aber jeden Tag besser.

Im Schnitt laufe ich 27 km pro Tag so bin ich auf 1550 km angekommen. Es bleiben nur 300 km bis Compostela.“

Alles Gute für diesen Endspurt, lieber Didier!

Gemeinnütziger Förderverein blinder und sehbehinderter Läuferinnen und Läufer

Adresse:
Aeschengraben 10
CH-4051 Basel, Schweiz
Telefon 061 228 73 77

Spendenkonto:
Verein Blind-Jogging
Postfinance
IBAN:
CH37 0900 0000 8998 2483 0

Pin It on Pinterest

Share This