Die Tage bei Dir in Basel, lieber Gabor, haben viele bleibende Erinnerungen bei mir „hinterlassen“. Zuerst war ich sehr stark am Zweifeln, ob ich das Erlernte so für mich umsetzen kann, ob es nicht zu schwierig werden würde, mit einer Sehbehinderten oder einem Sehbehinderten zu laufen. Diese große Verantwortung auf mich zu nehmen, war mit großen Zweifeln behaftet.

Nun habe ich mich beim hiesigen Blindenverein vorgestellt. Ein Vorstandsmitglied zeigte sehr schnell Interesse, das Laufen mit mir auszuprobieren. Seit 7 Wochen trainiere ich jetzt mit Lisa (57) im Lüneburger Kurpark. Wir sind uns nach kurzer Zeit schon sehr vertraut – und: sie vertraut mir. Nach unseren Trainingseinheiten fühlen wir uns beide immer sehr gut. Im nächsten Jahr möchten wir gemeinsam einen Volkslauf machen.

Danke dafür, dass Du Dein Wissen an mich weitergegeben hast. Verena W. aus Deutschland

Pin It on Pinterest

Share This