Mein Name ist Esther und ich bin 1962 geboren, blind. Ich habe Ende 2010 angefangen zu laufen. Ich trainiere schon lange Kraft und Ausdauer in einem Fitness Studio. Anfang 2010 ist mein Mann gestorben und ich habe eine neue Herausforderung gesucht und so bin ich zum Laufen gekommen. Das Joggen hilft mir mit dem Trauerschmerz besser umzugehen. Ich gehe einmal in der Woche draussen joggen und ab und zu trainiere ich auch auf dem Laufband im Fitness Studio. Ich bin sehr froh, dass es den Lauftreff gibt und die Guides sind sehr angenehm. Draussen zu laufen macht einfach Spass.

Pin It on Pinterest

Share This